Unabhängiges Ratgeberportal

Weiterbildung im Bereich Soziale Arbeit

Weiterbildung im Bereich Soziale ArbeitWer den tagtäglichen Kontakt mit Menschen unterschiedlichster Art schätzt und Personen mit Problemen mit Unterstützung und Beratung zur Seite stehen will, hat vielleicht schon eine erste Berufsausbildung oder ein Studium in diesem Bereich absolviert und möglicherweise auch schon einen sozialen Beruf, z.B. im Bereich Kinder- und Familienhilfe oder in der Altenpflege, ergriffen.

Stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, ist aber gerade für Mitarbeiter in einem sozialen Umfeld von großer Bedeutung, da sich durch gesellschaftliche Wandlungsprozesse auch die Menschen und ihre zu lösenden Probleme verändern und neue Methoden erfordern. Um diesen Ansprüchen gerecht werden zu können, werden Mitarbeitern im Bereich der sozialen Arbeit zahlreiche Möglichkeiten an berufsbegleitender Weiterbildung geboten. Eine Weiterbildung lohnt sich für alle Berufstätigen,  die bereits in einer sozialen Einrichtung arbeiten, sich aber hinsichtlich neuster Methoden und Programme weiterqualifizieren möchten. Man bekommt so Zugang zu aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung und neuen Betreuungskonzepten und hat die Möglichkeit, seine bislang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in diesem Bereich zu erweitern.

Berufstätige, die eine bestimmte Zusatzqualifikation erwerben möchten, können beispielsweise Seminare belegen, die als Tages- oder Wochenend-Veranstaltungen ausgelegt sind und ihre Fähigkeiten so in einem ganz bestimmten Bereich  ausbauen.

Zudem werden verschiedene Fernlehrgänge angeboten, die mit Zertifikat oder IHK-Abschluss beendet werden und sich dazu eignen, die professionellen Kompetenzen zu erweitern und somit die weiteren beruflichen Perspektiven in der Praxis zu erhöhen.

Wer einen Hochschul-Abschluss zum Ziel hat, kann mittels Fernstudium Soziale Arbeit den Bachelor of Arts (B.A.) erwerben und für den Master im Anschluss daran Studiengänge wie Soziale Arbeit oder Social Management belegen.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Angeboten zur Weiterbildung:

  • Fernlehrgang Kindererziehung
  • Fernlehrgang Erziehungsberatung
  • Fernlehrgang Geprüfter Betriebswirt Non-Profit-Organisationen (NPO)
  • Fernlehrgang Personal und Business Coach
  • Fernlehrgang Psychologischer Berater – Personal Coach
  • Fachwirt Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)
  • Fernlehrgang Praktische Altenbetreuung
  • Fernlehrgang Konfliktmanagement
  • Sozialkompetenz (Hochschulzertifikat)
  • Fernstudium Social Management

Eine Weiterbildung im sozialen Bereich eignet sich für Berufstätige, die bereits in diesem Feld arbeiten und Erfahrungen in der Praxis haben, sich aber persönlich und fachlich weiterbilden möchten. Welche Form Sie genau dafür wählen – ob Wochenendseminar, Lehrgang oder Studium – im Rahmen einer Weiterbildung lernen Sie Aktuelles aus dem Feld der Sozialen Arbeit und haben so gute Möglichkeiten, ihre beruflichen Perspektiven zu erhöhen.

Wer Interesse an einer Weiterbildung hat, sollte sich somit frühzeitig über die Angebote der verschiedenen Einrichtungen informieren. Nehmen Sie zeitnah Kontakt mit der entsprechenden Hochschule auf und fordern Sie alle nötigen Informationen an.

 

Soziale Arbeit studieren in

Wer Soziale Arbeit in studieren möchte und parallel vielleicht auch noch seinem Beruf nachgehen möchte, findet an dem Fernstudium in der Regel großen Gefallen. All diejenigen, die direkt von der Schule kommen oder zeitweise ihren Job an den Nagel hängen, um sich voll und ganz dem Studium der Sozialarbeit widmen zu können, sind dahingegen nicht auf ein Fernstudium angewiesen, sondern können das Studentenleben in vollen Zügen genießen und ein gewöhnliches Präsenzstudium in Vollzeit absolvieren. In sowie der Region und im Bundesland existieren einige Hochschulen mit sozialwissenschaftlicher Fakultät, die folglich für ein Studium Soziale Arbeit in Betracht kommen. Sofern es kein örtlich und zeitlich unabhängiges Studium sein muss, dürfte das klassische Präsenzstudium Soziale Arbeit in folglich die erste Wahl sein.

Berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit in

Nicht wenige Menschen wissen ein Präsenzstudium sehr zu schätzen, sind aber berufstätig und können ihren Job auch nicht einfach aufgeben, um Soziale Arbeit in zu studieren. Ein Fernstudium ist dann zwar immer eine Option, doch in Ermangelung regelmäßiger Präsenzen bleibt der persönliche Kontakt zu den Dozenten und Kommilitonen notgedrungen auf der Strecke. Ein anderweitiges berufsbegleitendes Studium Sozialarbeit in beziehungsweise an einer Hochschule aus der Region kann dahingegen die perfekte Lösung sein. Ein duales Studium, Abendstudium, Wochenendstudium oder anderweitiges Teilzeitstudium bietet eine gute Vereinbarkeit mit Beruf und/oder Familie und verzichtet dennoch nicht auf regelmäßige Präsenzen. Studierende der Sozialarbeit sind so trotz paralleler Berufstätigkeit im Studium nicht vollkommen auf sich alleingestellt. Allerdings darf man nicht vergessen, dass trotz der Nähe der Hochschule zum Wohnort ein berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit in eine nicht zu unterschätzende zusätzliche Belastung darstellt.

© • Fernstudium Soziale Arbeit • ImpressumDatenschutzSitemap