Fernstudium Angst- und Stressbewältigung

Stress und Ängste sind große Probleme, die viele Menschen massiv in ihrer Lebensführung beeinträchtigen. Dementsprechend häufig sind dies Themen innerhalb der Sozialarbeit, so dass das Fernstudium Angst- und Stressbewältigung eine vielversprechende Zusatzqualifikation darstellen kann. Wer aus dem sozialen Bereich kommt und ein paar psychologische Grundkenntnisse anstrebt, um den Herausforderungen des beruflichen Alltags noch besser gerecht werden zu können, sollte sich der Angst- und Stressbewältigung per Fernstudium widmen.

Der Fernkurs Angst- und Stressbewältigung vermittelt umfassende Kenntnisse, die man nicht nur im Beruf nutzen kann. Auch privat kann man enorm profitieren und zu mehr Gelassenheit gelangen, indem man sich mit wirksamen Strategien zur Bewältigung von Ängsten und Stress befasst. Dass man sich auf das Ganze einlassen und einen gewissen Ehrgeiz an den Tag legen muss, liegt auf der Hand. Wer dazu bereit ist, kann mit dem Fernstudium Angst- und Stressbewältigung viel erreichen und sich neue Perspektiven sichern.

Angst- und Stressbewältigung – Die beruflichen Perspektiven

Kurse auf dem Gebiet der Angst- und Stressbewältigung führen zu keinen offiziellen Berufsabschlüssen, können aber dennoch spannende Perspektiven bieten. Vor allem als Zusatzqualifikation sind unter anderem entsprechende Fernkurse geeignet. Damit kann man beispielsweise in den folgenden Bereichen auf der Karriereleiter aufsteigen:

  • Soziale Einrichtungen
  • Beratungsstellen
  • Bildungseinrichtungen
  • Rehabilitation

Insbesondere Menschen, die hier bereits tätig sind und sich weiterbilden möchten, liegen mit einem Kurs in Sachen Angst- und Stressbewältigung goldrichtig. So können sie ihren Kompetenzbereich erweitern.

Das Fernstudium Angst- und Stressbewältigung

Das Fernstudium Angst- und Stressbewältigung ist eigentlich gar kein Fernstudium, sondern lediglich ein Fernlehrgang. Es wird kein akademischer Grad erlangt, sondern einfach nur Wissen per Fernunterricht vermittelt. Die Bezeichnung kann somit als irreführend empfunden werden. Nichtsdestotrotz ergibt sich daraus ein enormes Potenzial, denn die Freiheiten eines Fernkurses kommen Menschen mit beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen sehr entgegen.

Anhand von Skripten sowie per E-Learning erfahren Fernlernende viel über die natürlichen Mechanismen von Angst und Stress. Eigentlich handelt es sich um wichtige Reaktionen des Körpers, doch heutzutage sind sie vielfach unangemessen und eher Ausdruck psychischer Probleme. Es ist folglich wichtig, eine angemessene Angst- und Stressbewältigung zur Hand zu haben. Wer dies privat nutzen oder auch beruflich verwenden möchte, befasst sich im Fernstudium Angst- und Stressbewältigung typischerweise mit den folgenden Inhalten:

  • Grundlagen der Psychologie
  • Ängste und Phobien
  • Stress
  • Ängste überwinden
  • Stressbewältigung
  • Selbstmanagement und Selbsthilfe
  • Entspannungstechniken
  • Gesprächsführung
  • Meditation

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Da es sich bei dem Fernstudium Angst- und Stressbewältigung um kein echtes Studium handelt und dieses eher Weiterbildungscharakter hat, ist eine Hochschulzugangsberechtigung nicht erforderlich. Stattdessen ist ein solcher Fernlehrgang für alle Interessierten offen, wobei man belastbar, diszipliniert, organisiert und engagiert sein muss. Interesse an psychologischen Themen sowie mentale Stärke sind weitere Voraussetzungen, die hier gelten.

Drei bis sechs Monate dauert der Fernkurs Angst- und Stressbewältigung in der Regel. Dabei sollten Fernlernende die Freiheiten des Fernunterrichts bestmöglich nutzen, um alles unter einen Hut bringen zu können und nicht selbst in die Stressfalle zu tappen. Zudem sollten sie keine Angst vor den Kosten haben, die durchaus 500 Euro bis 1.000 Euro betragen können, schließlich kann man oftmals in Raten zahlen und hat außerdem weiterhin sein festes Einkommen aus dem Beruf.

Wo wird das Fernstudium Angst- und Stressbewältigung angeboten?

Interessierte an dem Fernstudium Angst- und Stressbewältigung werden an diversen Fernschulen fündig. Dort können sie den betreffenden Fernlehrgang belegen und auf diese Art und Weise umfassende Kenntnisse erlangen. Echte Hochschulen sind hier eher die falschen Adressen und bestenfalls für ein Fernstudium Psychologie geeignet. Wenn es jedoch ein Fernkurs zur Angst- und Stressbewältigung sein soll, ist man an einer etablierten Fernschule bestens aufgehoben.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
”ILS”
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
”Hamburger
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
”Studiengemeinschaft
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
EURO-FH
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Wer profitiert besonders von einem Fernlehrgang in Sachen Angst- und Stressbewältigung?

In Zusammenhang mit dem Fernstudium Angst- und Stressbewältigung stellt sich nicht nur die Frage, wo man dieses absolvieren kann, sondern auch, für wen dieses in besonderem Maße geeignet ist. Grundsätzlich kennt wohl jeder Ängste und Stress und kann somit von dem Fernkurs Angst- und Stressbewältigung profitieren. Wenn es aber darum geht, die erlangten Kenntnisse und Kompetenzen beruflich zu nutzen, lässt sich die Zielgruppe des Fernstudiums folgendermaßen zusammenfassen:

  • Pflegekräfte
  • Therapeuten
  • Ärzte
  • Psychotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Sozialarbeiter
  • Pädagogische Fachkräfte

Wer einer dieser Berufsgruppen angehört, wird im Job immer wieder mit Ängsten und Stress konfrontiert, so dass sich eine entsprechende Zusatzqualifikation lohnt. Aber auch interessierte Laien sollten vor diesem Schritt nicht zurückschrecken und zumindest das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern.