Unabhängiges Ratgeberportal

Methoden soziale Arbeit

Die Methoden der sozialen Arbeit gehören zu den zentralen Inhalten entsprechender Studiengänge und machen den Kern der praktischen Sozialarbeit aus. Studenten, die den Bachelor im Bereich soziale Arbeit oder Sozialpädagogik anstreben, werden an der Fachhochschule oder Universität schon früh mit den konkreten Methoden vertraut gemacht und erhalten im Zuge dessen das Rüstzeug für ihre spätere Berufstätigkeit im sozialen Bereich. Theorie und Praxis greifen so ineinander und verschmelzen miteinander.

Per Definition geht es in der Sozialarbeit um die Bildung, Erziehung, Hilfe und sozialstaatliche Intervention, die einem Individuum zugutekommt, um dessen Autonomie im Alltag zu fördern. Die soziale Arbeit hat somit vor allem das Ziel, ihre Klienten zu fähigen Mitgliedern der Gesellschaft zu machen, die aktiv am öffentlichen Leben teilnehmen können. Folglich konzentrieren sich Sozialarbeiter in Deutschland darauf, etwaige Benachteiligungen einzelner Individuen zu reduzieren. Dabei kommen die Methoden der sozialen Arbeit zum Einsatz. Grundsätzlich differenziert man drei Methoden, wobei in der modernen Sozialarbeit keine einzelne Methode isoliert genutzt wird. Sozialpädagogen und Sozialarbeiter erstellen vielmehr individuelle Konzepte und verwenden in der Regel Elemente aus allen zur Verfügung stehenden und relevanten Methoden.

Einzelfallarbeit als Methode der Sozialarbeit

Wie der Name schon aussagt konzentriert sich die soziale Arbeit im Rahmen der Einzelfallarbeit auf einen einzelnen Klienten und dessen individuelle Situation. Die ebenfalls oftmals als Einzelfallhilfe betitelte Methode befasst sich mit den wirtschaftlichen, gesundheitlichen, sozialen oder psychischen Problemen des Klienten. Sozialarbeiter übernehmen in diesem Zusammenhang zunächst eine umfassende Beratung und machen sich ein genaues Bild von der Situation, um ihrem Klienten dann Lösungswege aufzeigen zu können. Darüber hinaus können materielle Hilfen vermittelt und verschiedene Maßnahmen in die Wege geleitet werden. Bei der Einzelfallarbeit beschränkt sich die Hilfe auf einen einzelnen Klienten, auf den man so intensiv eingehen kann. Prävention, Therapie, Rehabilitation und auch eine Unterstützung im alltäglichen Leben können Gegenstand dieser Methode der sozialen Arbeit sein.

Gemeinwesenarbeit als Teil der sozialen Arbeit

Das Fernstudium soziale Arbeit vermittelt umfassende Kompetenzen aus den Bereichen Pädagogik und Soziologie und erweist sich somit als ideale akademische Ausbildung für alle, die gesellschaftlich benachteiligten Menschen aktiv helfen möchten. Die Gemeinwesenarbeit präsentiert sich als wichtige Methode der Sozialarbeit und zielt auf eine nachhaltige Optimierung sozialräumlicher Strukturen ab. In Quartieren, die ein erhöhtes Konfliktpotential aufweisen und daher als soziale Brennpunkte gelten, sind die wesentlichen Einsatzorte der Gemeinwesenarbeit, in deren Rahmen professionelle Fachkräfte intervenieren, um bestehende Probleme zu lösen und die Lebensqualität zu erhöhen.

Soziale Gruppenarbeit in der modernen Sozialarbeit

Die soziale Gruppenarbeit ist ebenfalls eine der Methoden in der modernen Sozialarbeit. Dabei geht es vorrangig um die Förderung sozialer Kompetenzen, die essentiell für eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft sind. Entsprechende Gruppen erhalten eine pädagogische Betreuung und werden an unterschiedliche Themen herangeführt. Gemeinsame Gruppenerlebnisse sind die Basis dieser Methode der sozialen Arbeit und können jedes einzelne Gruppenmitglied persönlich weiterbringen.

Tags:

© • Fernstudium Soziale Arbeit • ImpressumDatenschutzSitemap